12.11.2014 | Eigentümer sagt geplantes Gespräch ab – Initative bleibt dialogbereit und will Eskalation verhindern

Bis vor zwei Tagen (10.11.2014) bestanden noch große Hoffnungen, den nun  bereits seit über 1 1/2 Jahre anhaltenden Interessenskonflikt um die Brinkstraße 16 – 17 beizulegen. Nachdem der Greifswalder Baudezernent Jörg Hochheim den Grundstückseigentümer Roman Schmidt zu einem vermittelnden Gespräch mit der Initiative “Brinke 16-17 erhalten” bewegen konnte, hoffte die Initiative auf ein Verhandlungsgespräch über die Räumlichkeiten des vom Abriss bedrohten Hauses. Im Rahmen des geplanten Gesprächs wollte die Initiative erneut konkrete Angebote zum Kauf des Grundstücks unterbreiten und eine Reihe von Tauschgrundstücken vorschlagen.
Am 10.11.2014 sagte Herr Schmidt das geplante Treffen jedoch wieder ab. 
Wenige Tage zuvor war den Hausbesetzer*innen der “BrinkeWG” darüberhinaus ein Räumungsbeschied übermittelt worden.
Mit großer Besorgnis beobachtet die Initiative “Brinke16-17 erhalten” die Zuspitzung des Konflikts um die Brinkstraße 16-17. Eine Eskalation der Situation durch eine Räumung sollte unbedingt vermieden werden. Die Gefährdung von Menschen und die Beschädigung des Hauses und seiner Räumlichkeiten widersprechen den Prinzipien und Zielen der Initiative. “Wir wollen nicht, dass die Sicherheit von Menschen gefährdet und das Haus beschädigt wird!” so eine Sprecherin der Initiative. Aufgrund dieser Besorgnis bat die Initiative den Eigentümer von einer Räumung der BrinkeWG abzusehen. 
Auch für den letzten verbliebenen Mieter, dem Bioladen “Sonnenmichel”, steht eine Räumung kurz bevor. Und das, obwohl ein Denkmalschutzantrag und die Räumungsklage juristisch noch nicht endgültig entschieden sind. Eine Vielzahl an Greifswalder*innen und deren politische Vertreter*innen sprachen sich für den Erhalt des historischen Gebäudeensembles in der Brinkstraße aus. Die drohende Räumungen sowie der anschließende Abriss der Häuser wären ein Debakel für die soziale und kulturelle Stadtentwicklung Greifswalds.
Doch noch immer sind wir dialogbereit. Trotz der enttäuschenden Absage von Seiten des Eigentümers sehen wir die Möglichkeit einer erneuten Aufnahme der Gespräche, um im Dialog gemeinsam zu einer Lösung zu kommen, die allen Interessen Rechnung trägt. Eine zunehmende Zuspitzung der Situation sollte verhindert werden. Eine gemeinsame Einigung setzt jedoch die Gesprächsbereitschaft des Eigentümers Roman Schmidt voraus.
Pressekontakt:
0157-84839264
brinke16bis17@riseup.net
http://brinke16bis17.de/wordpress/
https://www.facebook.com/Brinke16bis17
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/clients/client2776/web7227/web/wordpress/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399