Demo am Dienstag, den 30.09.2014

Nach wie vor droht den Gebäuden der Brinke 16-17 der Abriss. Die Initiative und ihre Unterstützer*innen rufen seit 2 Wochen zu täglichen Mahnwachen in der Brinkstraße auf, weil das Abrissunternehmen schon vor der Tür stand und in genau einer Woche der Gerichtstermin ansteht.

Flyer_B1617_doppelseitig

Die Brinke 16-17 steht dabei nicht nur für den Bioladen der durch den Abriss bedroht ist, sondern auch für eines der ältesten Vorstadthäuser seiner Art, ein kulturhistorisch wertvolles Haus- und Hofensemble und bezahlbaren (und intakten!) Wohn-, Gewerbe- und Kulturraum! Es ist eines von vielen von Abriss, Verfall oder Nutzungsverlust bedrohten einzigartigen Objekten in Greifswald.
Um noch einmal möglichst GROSS, BUNT und LAUT auf die ganze Problematik aufmerksam zu machen, wird es nächste Woche Dienstag, 30. September eine Demo unter dem Motto “Brinke 16-17 retten – für bezahlbaren Wohn-, Gewerbe- und Kulturraum!” geben. Los geht’s 17 Uhr am Amtsgericht (Lange Straße 2a, Nähe Tierpark). Kommt zahlreich, bringt gern auch Transpis, Schilder, Rasseln, Tröten und klingelnde Fahrräder mit und zeigt, was ihr vom geplanten Abriss der Brinke 16-17, der einseitig orientierten Wohnungsbaupolitik und Mietpreissteigerung in Greifswald haltet!

*** Hier können wir GELEBTES, ÖFFENTLICHES INTERESSE in Greifswald zeigen ***

→ FÜR den Erhalt besonderer Gebäude mit Charakter – statt kurzlebiger, mehrgeschossiger Neubauten
→ FÜR erschwinglichen Wohn-, Gewerbe-, Kulturraum FÜR ALLE – statt NUR für „wirtschaftlich leistungsfähigeres Klientel“…
→ FÜR belebte, mit ideenreichen Initiativen gefüllte Gebäude – statt schicke Wohnungen auf leeren, grauen Straßen

* Wir zeigen auch dem Eigentümer Roman Schmidt wie GROSS, BUNT und LAUT wir sind!*

Kommt vorbei und zeigt den Wunsch nach mehr individueller Mitbestimmung und -gestaltung!!!

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.